Der Schutz Ihrer Daten liegt uns am Herzen. Daher minimieren wir die Menge an erfassten Daten, schützen diese bestmöglich und beachten die geltenden Datenschutzvorschriften. Auf dieser Seite möchten wir Sie darüber informieren, in welchem Umfang wir Daten verarbeiten und welche Bedingungen für diese Verarbeitung gelten.

Verantwortliche

Verantwortliche für diese Webseiten ist die

MBC Cybersecurity GmbH
An der Christ-König-Kirche 10
66119 Saarbrücken

Weitere Angaben zu unserem Unternehmen und den vertretungsberechtigten Personen können Sie unserem Impressum entnehmen.

Datenschutzbeauftragter

Wir haben einen Datenschutzbeauftragten benannt. Sie erreichen diesen wie folgt:

MBC Cybersecurity GmbH
– Datenschutzbeauftragter –
An der Christ-König-Kirche 10
66119 Saarbrücken
E-Mail: datenschutz@mbc.security

Welche Daten werden verarbeitet?

Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Um Ihnen unsere Webseiten und die damit verbundenen Dienstleistungen anbieten zu können, verarbeiten wir personenbezogene Daten auf Basis folgender Rechtsgrundlagen:

  • Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO)
  • zur Erfüllung von Verträgen (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO
  • zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung (Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO)
  • auf Basis einer Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO)

 

Wir werden im Zusammenhang mit der jeweiligen Verarbeitung auf die entsprechenden Begrifflichkeiten Bezug nehmen, so dass Sie einordnen können, auf welcher Basis wir personenbezogene Daten verarbeiten.

Zugriffsdaten

Wenn Sie unsere Webseiten besuchen, werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Ihnen die Inhalte der Webseite auf Ihrem Endgerät anzeigen zu können.

Damit die Seiten in Ihrem Browser dargestellt werden können, werden folgende Daten übertragen und durch uns verarbeitet:

  • IP-Adresse des aufrufenden Rechners
  • Betriebssystem des aufrufenden Rechners
  • Browser Version des aufrufenden Rechners
  • Name der abgerufenen Datei
  • Datum und Uhrzeit des Abrufs
  • übertragene Datenmenge
  • Verweisende URL

Eine Protokollierung der IP-Adresse findet auf unseren Systemen im Regelfall nicht statt. Damit können wir keinen Personenbezug aus den Daten herstellen.

 

Eine Ausnahme hierzu bilden Angriffe auf unsere Infrastruktur. Wir sind datenschutzrechtlich verpflichtet, auch die Vertraulichkeit und Integrität der mit unseren IT-Systemen verarbeiteten personenbezogenen Daten zu gewährleisten. Aus diesem Grund protokollieren wir im Falle eines vermuteten Angriffs die IP-Adresse des aufrufenden Rechners zusätzlich zu den o.g. Daten, beispielsweise um weitere Zugriffe zu unterbinden. Die Daten werden für die Dauer der Gegenmaßnahmen sowie eine eventuelle spätere Auswertung oder Strafverfolgung gespeichert.

Die vorgenannten Daten verarbeiten wir für den Betrieb unserer Webseite, für die Erfüllung von vertraglichen Pflichten gegenüber unseren Kunden sowie zur Wahrung unserer berechtigten Interessen. Dabei liegt unser Interesse im störungsfreien Betrieb der Webseite sowie in der Aufklärung und Verfolgung von Angriffen gegen unsere Infrastruktur.

Kontaktanfragen

Auf unserer Webseite finden Sie Informationen, um mit uns per E-Mail, Telefon oder postalisch Kontakt aufzunehmen. Verpflichtend sind in diesem Zusammenhang die Angaben, die wir zur Beantwortung Ihrer Anfrage benötigen (bspw. E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Anschrift). Alle weiteren Angaben sind freiwillig.

Wir benötigen diese Angaben, um Ihre Anfrage zu bearbeiten, Sie korrekt anzusprechen und Ihnen eine Antwort zukommen zu lassen. Die Datenverarbeitung erfolgt bei konkreten Anfragen zur Erfüllung eines Vertrages bzw. der Vertragsanbahnung. Die Daten werden nach Erfüllung des Vertrags bzw. nach dem Ablauf der gesetzlich vorgeschriebenen Speicherfristen gelöscht. Bei allgemeinen Anfragen erfolgt die Verarbeitung auf Basis einer Interessenabwägung. Unser Interesse dabei liegt in der Zuordnung der Anfrage sowie in der Bearbeitung und der Geltendmachung von Ansprüchen gegenüber den Anfragenden Personen. Die Angaben werden dann nach der Bearbeitung der Anfrage gelöscht, wenn diese nicht weiter (z.B. zur Erfüllung eines Vertrags oder zur Geltendmachung von Ansprüchen) erforderlich sind.

Sie können einer Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten für Werbezwecke jederzeit widersprechen.

Bewerbungen

Auf unserer Webseite finden Sie Informationen zu aktuellen Stellenausschreibungen sowie zu Initiativbewerbungen. Wenn Sie sich bei uns bewerben, verarbeiten wir die von Ihnen angegebenen Daten im Rahmen des Bewerbungsprozesses und des ggf. darauffolgenden Beschäftigungsverhältnisses. Alle Angaben, die Sie im Rahmen einer Bewerbung machen, sind freiwillig und werden auf Grundlage Ihrer Einwilligung sowie einer Interessensabwägung verarbeitet. Unser Interesse dabei liegt in der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung zivil- oder arbeitsrechtlicher Ansprüche.

Freiwillige Angaben

Soweit Sie Daten uns gegenüber z.B. in Formularen freiwillig angeben und diese für die Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten nicht erforderlich sind, verarbeiten wir diese Daten in der berechtigten Annahme, dass die Verarbeitung und Verwendung dieser Daten in Ihrem Interesse ist.

Empfänger / Weitergabe von Daten

Daten, die Sie uns gegenüber angeben, werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben. Insbesondere werden Ihre Daten nicht an Dritte für deren Werbezwecke weitergegeben.

Wir setzen jedoch ggf. Dienstleister für den Betrieb dieser Webseiten oder für weitere Produkte oder Dienstleistungen von uns ein. Hier kann es vorkommen, dass ein Dienstleister Kenntnis von personenbezogenen Daten erhält. Wir wählen unsere Dienstleister sorgfältig – insbesondere im Hinblick auf Datenschutz und Datensicherheit – aus und treffen alle datenschutzrechtlich erforderlichen Maßnahmen für eine zulässige Datenverarbeitung.

In einzelnen Fällen kann es vorkommen, dass wir personenbezogene Daten an Gerichte, Behörden oder privaten Stellen übermitteln müssen. Die Weitergabe erfolgt dann auf Basis einer rechtlichen Verpflichtung oder einer Interessensabwägung.

Datenverarbeitung außerhalb der Europäischen Union

Personenbezogene Daten werden von uns nicht außerhalb der Europäischen Union verarbeitet. Eine Datenweitergabe außerhalb der Europäischen Union findet ebenfalls nicht statt.

Speicherdauer von personenbezogenen Daten

Wir speichern personenbezogene Daten nach einem allgemeinen Löschkonzept, welches für unsere Gesellschaft gilt. Danach werden personenbezogene Daten einer Löschklasse zugeordnet. In dieser Löschklasse werden für solche personenbezogenen Daten Speicherfristen und Regellöschfristen zugeordnet. Nach Ablauf der Regellöschfristen werden die personenbezogenen Daten gelöscht oder anonymisiert, sodass der Personenbezug entfällt.

Die im Zusammenhang mit einem Vertrag gespeicherten personenbezogenen Daten werden nach Beendigung des jeweiligen Vertrages und Ablauf eines Zeitraums, nach dem keine rechtlichen Ansprüche mehr gegen uns bestehen. z.B. wenn dies verjährt sind, (gesetzliche Verjährungsfrist von bis zu 30 Jahren, in der Regel aber drei Jahren) gelöscht.

Grundsätzlich werden Ihre personenbezogenen Daten gelöscht oder anonymisiert, sobald sie für die oben genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind und uns nicht gesetzliche Nachweis- oder Aufbewahrungspflichten (Aufbewahrungspflichten von bis zu 10 Jahren) zu einer weiteren Speicherung verpflichten.

Ihre Rechte als Betroffene/r

Sie haben das Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten. Sie können sich für eine Auskunft jederzeit an uns wenden.

Bei einer Auskunftsanfrage, die nicht schriftlich erfolgt, bitten wir um Verständnis dafür, dass wir ggf. Nachweise von Ihnen verlangen, die belegen, dass Sie die Person sind, für die Sie sich ausgeben.

Ferner haben Sie ein Recht auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung, soweit Ihnen dies gesetzlich zusteht.

Wenn wir Daten auf Basis einer Interessenabwägung verarbeiten, haben Sie als Betroffene/r das Recht, unter Berücksichtigung der Vorgaben von Art. 21 DSGVO der Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widersprechen.

Ein Recht auf Datenübertragbarkeit besteht ebenfalls im Rahmen der datenschutzrechtlichen Vorgaben.

Wenn personenbezogene Daten auf Grundlage einer Einwilligung von Ihnen verarbeitet werden, haben Sie das Recht, die Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft uns gegenüber zu widerrufen.

Sie haben das Recht, sich über die Verarbeitung personenbezogenen Daten durch uns bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren.

Verpflichtende Angaben

Wenn Sie unsere Webseite besuchen, ist die Übermittlung einiger technischer, personenbezogener Daten notwendig (s.o.). Werden die notwendigen Daten nicht bereitgestellt, ist eine Darstellung der Webseite nicht möglich.

Bei einer Kontaktaufnahme oder einer Bewerbung ist die Angabe von Kontaktinformationen verpflichtend. Geben Sie die notwendigen Informationen nicht oder falsch an, können wir Ihre Anfrage oder Bewerbung nicht bearbeiten.

Automatisierte Entscheidungsfindung und Profiling

Eine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und Abs. 4 DSGVO findet nicht statt.

Änderung dieser Datenschutzhinweise

Wir überarbeiten diese Datenschutzhinweise bei Änderungen an dieser Webseite oder bei sonstigen Anlässen, die dies erforderlich machen. Die jeweils aktuelle Fassung finden Sie stets auf dieser Webseite.

Stand: 15.12.2020